James Bond 007 – Meine Ranglisten

Kommentare 4
Film/TV/Musik
Beitragsbild mit allen James Bond Darstellern

Der neue Bond-Film “Spectre” steht bereits in den Startlöchern. Und auch ein bekannter Pay-TV-Sender fährt kurzzeitig mit einem eigenen Kanal auf, der sich ausschließlich mit dem Geheimagenten des MI6 beschäftigt.

Zeit für meinen Beitrag, der bereits seit über zwei Jahren in den Entwürfen schlummert.

Zum 50. Jahrestag der Filmreihe erschien 2012 die James Bond Blu-ray Box. Vor zwei Jahren habe ich die gesamte Collection noch einmal geschaut – diesmal unter anderem vor dem Hintergrund, meine persönliche Rangliste anzufertigen. Ich kannte meine zwei, drei Lieblingsfilme, die mit Sicherheit weit oben stehen würden. Wie aber sieht es weiter unten aus?

Mehr als 50 Jahre James Bond – eine lange Zeit.

Seit der Premiere von “James Bond jagt Dr. No” im Oktober 1962 hat sich eine Menge verändert. Der kalte Krieg ist vorbei, die Technologie hat sich weiterentwickelt und die neuen Medien sind aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Auch die Rolle der Frau ist heute wohl kaum noch mit der damaligen vergleichbar.

Eigentlich alles Gründe, warum es sich meiner Meinung nach verbietet, sowohl Filme und Handlungen, als auch Darsteller von damals und heute zu vergleichen. Und doch schweben genau diese Vergleiche leider durchgehend über der gesamten Bond-Dynastie.

Ich erhebe selbstverständlich auch keinen Anspruch auf vollständige Objektivität. Vermutlich wird man die auch nicht zu 100% erreichen. Aber ich habe zumindest versucht, die Filme zum einen im Bond-Kontext, zum anderen unter dem Aspekt der angesprochenen Entwicklungen zu beurteilen.

Sowohl das Feuerball-Remake “Sag niemals nie” (1985), als auch den Fernsehfilm und die Parodien “Casino Royale” (1954, 1967) habe ich nicht berücksichtigt.

Die Bond-Songs

Ein besonderes Element aller Filme sind ohne Frage auch ihre Titelsongs. Da ich Filmmusik schon immer geliebt habe, wurde diese Liste einfach gleich mit erstellt. Den Titelsong des ersten Films, das bekannte James Bond Thema, habe ich jedoch nicht mit aufgenommen. Das gehört einfach zu jedem Film.

Und nun los.

Meine Rangliste der James Bond-Filme

  1. Feuerball (Sean Connery, Premiere: 09.12.1965)
  2. Dr. No (Sean Connery, 05.10.1962)
  3. Man lebt nur zweimal (Sean Connery, 12.06.1967)
  4. Goldfinger (Sean Connery, 17.09.1964)
  5. Im Angesicht des Todes (Roger Moore, 22.05.1985)
  6. Casino Royale (Daniel Craig, 14.11.2006)
  7. Skyfall (Daniel Craig, 22.10.2012)
  8. Liebesgrüße aus Moskau (Sean Connery, 10.10.1963)
  9. Leben und sterben lassen (Roger Moore, 27.06.1973)
  10. Diamantenfieber (Sean Connery, 14.12.1971)
  11. Der Spion der mich liebte (Roger Moore, 07.07.1977)
  12. In tödlicher Mission (Roger Moore, 24.06.1981)
  13. Moonraker (Roger Moore, 26.06.1979)
  14. Stirb an einem anderen Tag (Pierce Brosnan, 18.11.2002)
  15. Der Hauch des Todes (Timothy Dalton, 29.07.1987)
  16. Golden Eye (Pierce Brosnan, 13.11.1995)
  17. Die Welt ist nicht genug (Pierce Brosnan, 08.11.1999)
  18. Der Morgen stirbt nie (Pierce Brosnan, 12.12.1997)
  19. Octopussy (Roger Moore, 06.06.1983)
  20. Der Mann mit dem goldenen Colt (Roger Moore, 18.12.1974)
  21. Im Geheimdienst ihrer Majestät (George Lazenby, 12.12.1969)
  22. Ein Quantum Trost (Daniel Craig, 29.10.2008)
  23. Lizenz zum Töten (Timothy Dalton, 13.06.1989)

Meine Rangliste der James Bond-Titelsongs

  1. Tomorrow Never Dies, Sheryl Crow (Der Morgen stirbt nie)
  2. Live And Let Die, Paul McCartney (Leben und sterben lassen)
  3. Thunderball, Tom Jones (Feuerball)
  4. Goldfinger, Shirley Bassey (Goldfinger)
  5. Skyfall, Adele (Skyfall)
  6. A View To A Kill, Duran Duran (Im Angesicht des Todes)
  7. Nobody Does It Better, Carly Simon (Der Spion der mich liebte)
  8. On Her Majesty’s Secret Service, John Barry Orchestra (Im Geheimdienst ihrer Majestät)
  9. Licence To Kill, Gladys Knight (Lizenz zum Töten)
  10. The Living Daylights, a-ha (Der Hauch des Todes)
  11. Moonraker, Shirley Bassey (Moonraker)
  12. You Know My Name, Chris Cornell (Casino Royale)
  13. Golden Eye, Tina Turner (Golden Eye)
  14. You Only Live Twice, Nancy Sinatra (Man lebt nur zweimal)
  15. From Russia With Love, Matt Monro (Liebesgrüße aus Moskau)
  16. The World Is Not Enough, Garbage (Die Welt ist nicht genug)
  17. Diamonds Are Forever, Shirley Bassey (Diamantenfieber)
  18. The Man With The Golden Gun, Lulu (Der Mann mit dem goldenen Colt)
  19. All Time High, Rita Coolidge (Octopussy)
  20. For Your Eyes Only, Sheena Easton (In tödlicher Mission)
  21. Die Another Day, Madonna (Stirb an einem anderen Tag)
  22. Another Way To Die, Jack White (Ein Quantum Trost)

Ich bin gespannt, auf welchem Platz “Spectre” landen wird? Sein Titelsong “Writing’s On The Wall” von Sam Smith wird es – soviel steht fest – nicht sehr weit nach oben schaffen.

4 Kommentare

  1. Da könnte ich dir fast so zustimmen bei den Filmen. Bei den Liedern allerdings habe ich jetzt nicht alle im Ohr. Die müsste ich erst nochmal hören. Aber Tina Turner mit “Golden Eye” würde ich höher stufen.
    LG Anke

    • Hallo Anke. Ja bei den Songs ist das so ne Sache. Die sind halt auch sehr abhängig vom emotionalen Befinden und werden durch Erlebnisse/Erinnerungen geprägt. Ich möchte auch gar nicht sagen, dass diese Reihenfolge in Stein gemeißelt ist. Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden und Platz Eins steht seit Erscheinen des Songs. :)
      Andere Listen werden bestimmt vollkommen anders aussehen. Nehmen wir nur Platz 22: Die jüngere Generation kann damit bestimmt mehr anfangen. Ich allerdings überhaupt nicht, genauso wie mit dem Song von Madonna. Viele Grüße

  2. Matthias sagt

    Hi,

    bin beim Surfen hierüber gestolpert. Ist ja natürlich alles Geschmackssache. Logisch.
    Dennoch: Absolute Überraschung für mich bei den Filmen: “Angesicht des Todes” auf Platz 5 (!!) und im Moore-Vergleich VOR “Spion der mich liebte”?? Gib’s zu: Dann war das der erste Bond-Film, den Du im Kino gesehen hast und er hat daher einen emotionalen Bonus ;-)
    Und “Geheimdienst” so weit hinten weil Du Lazenby nicht magst, richtig? Für mich allerdings trotz Lazenby einer der besten Bond-Filme… (sagen wir Top 6)

    Und bei den Songs: Tommorow never dies…? Finde ich sehr überraschend. Würde bei mir mit Garbage um den letzten Platz streiten. Hat mir damals für Sheryl Crow leid getan. Auch Live and let die finde ich nicht sooo stark. Echt interessant.

    Jedenfalls ein schönes Thema!

    Wo ist denn nun Spectre gelandet? Viel Spaß bei allen Bond-Filmen, die noch kommen!

    VG Matthias

    • Hi Matthias,

      klasse, danke für deinen Kommentar. Sorry für die verspätete Reaktion.

      Nein, mein erster Kinofilm war 1987 “Der Hauch des Todes” und der hat wahrlich keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Auch wenn ich das nicht alles Timothy Dalton anlasten will (ein wenig vielleicht :)). “Im Angesicht des Todes” hat glaube ich auch weniger mit Moore zu tun (er ist da ja schon ziemlich runzelig geworden), sondern eher mit Christopher Walken. Ich liebe diesen Schauspieler in diesen bösen/düsteren Rollen. Vermutlich hat das doch einen ziemlich großen Einfluss auf die Bewertung gehabt. Halt sehr subjektiv, wie du schon schreibst.

      Zu “Im Geheimdienst Ihrer Majestät”: Als Kind mochte ich Lazenby tatsächlich nicht so. Das hat sich allerdings gewandelt. Ich hätte mir deutlich mehr Filme mit ihm gewünscht. Relevant für die schlechte Bewertung war in dem Fall tatsächlich die Story, ein wenig Savalas als Blofeld und die Tatsache, dass Bond schließlich heiratet. Ja, das kommt in den Buch – meine ich – auch vor. Aber irgendwie wurde mir das am Ende zu sehr reingequetscht.

      Zu den Songs kann ich gar nicht so viel schreiben. Crow war für mich seit Beginn tatsächlich immer weit bis ganz oben. Bei allen anderen ist es wie bei jeder Musik auch immer abhängig von der Stimmung.

      Was wäre denn dein Top-Film und Top-Song? :)

      Ein schönes Wochenende.

      Grüße
      Mike

      P.S. Eine Beichte noch: “Spectre” habe ich bis heute noch nicht gesehen. Eine Schande. Aber vielleicht ein guter Anlass, ihn heute Abend mal anzuschmeißen. Die Blu-ray steht nämlich seit Erscheinung bereits im Regal. Und sobald gesehen werde ich ihn hier in einem kleinen Update-Absatz auf jeden Fall einordnen.

Kommentar verfassen